Mitteilungen des Dekanats Cochem


„Rad“ Kirche - eine etwas andere KirchenfĂŒhrung mit dem Rad
Als „ver-rĂŒckte Herausgerufene“ lassen sich diese beiden Worte locker und phantasievoll ĂŒbersetzen.  â€žRad Kirche“ bietet GĂ€sten und Einheimischen eine etwas andere KirchenfĂŒhrung mit dem Rad.
 
Die Sicht „verrĂŒcken“
Einfach mal die Perspektive wechseln, die Position wechseln, den gewohnten Blick verlassen und eine neue Perspektive einnehmen und die Sicht „ver-rĂŒcken“, das erlaubt eine alternative Tour auf einem Veloring durch  sehenswerte Moselorte rund um Cochem.
 Man kann vom Fahrradsattel aus Ungewöhnliches wahrnehmen und Wesentliches entdecken, das aus dem Alltag ver-rĂŒckt und gerade dadurch ermöglicht, die schönsten Urlaubserlebnisse zu gewinnen.
 
„Herausgerufen wohin?“
Kirche sein heißt sich herausrufen lassen. „Rad Kirche“ nimmt mit auf den Weg zu einer Kultur der Nachhaltigkeit. Die Schöpfung ist nicht etwas außerhalb von Gott, nicht etwas, das er aus sich heraus geschaffen hĂ€tte. Die Schöpfung ist vielmehr in ihm, etwas, fĂŒr das er in sich Raum geschaffen hat.  Einen neuen Aufbruch mit Gott wagen, die Zeit zu beginnen ist jetzt, er ruft uns heraus, deshalb sind wir Kirche.  â€žRad Kirche“ ist außerdem verbunden mit der „Radwegekirche“ der Evang. Kirche in Deutschland.
 
Start
„Rad Kirche“ startet am 22. April 2017 um 10 Uhr in Cochem-Sehl am Sehler Dom.  Die Route von ca. 55 km fĂŒhrt ĂŒber Cochem und Cond, Valwig, Bruttig-Fankel,  Beilstein und Mesenich nach Senheim.  Nach einer kurzen Rast  in Senheim geht es weiter zur Klosterruine Stuben. Über Bremm, Ediger-Eller und Ellenz-Poltersdorf sowie Ernst fĂŒhrt der Veloring zurĂŒck nach Cochem-Sehl. 
 
Die Wahl des Rades ist abhĂ€ngig von der persönlichen Kondition.  Alle Radverleihe in der Verbandsgemeinde Cochem bieten Beratung und Service, zum Beispiel Fahrradverleih Radsport Schrauth in Sehl.
 
Impulse unterwegs gibt Pastoralreferentin Veronika Raß.  Der Besuch eines nachhaltig ökologisch bewirtschafteten Weingutes beschließt die Route im Weingut Kloster Ebernach in Sehl gegen 17 Uhr.
Eine Gelegenheit zur Teilnahme an einer Eucharistiefeier bietet sich am Abend in der Pfarreiengemeinschaft Cochem.  Eine Einkehr am Abend in ein Gasthaus ist möglich.
 
Mehr Informationen und Anmeldung
Tourismusseelsorge im Dekanat Cochem, Moselweinstr. 15, 56821 Ellenz-Poltersdorf gibt weitere AuskĂŒnfte unter der Rufnummer 02673 961947 17.
Bei der „Rad Kirche“ ist man mit dem Fahrrad unterwegs als Teilnehmer des öffentlichen Verkehrs und auf eigene Verantwortung.  Es werden keine TeilnehmergebĂŒhren erhoben. Ggf. anfallende Kosten fĂŒr Rast und Einkehr trĂ€gt jeder Teilnehmer selbst.
Eine Anmeldung wird erbeten. Radfahrer, die sich spontan zu einer Teilnahme entschließen, finden sich am Startpunkt ein.  Integration und Teilhabe von Menschen mit Handycap sind uns ein Anliegen.  Bei voraussichtlich starkem Regen, zu erwartender Unwettergefahr und anderen außergewöhnlichen UmstĂ€nden findet die Tour nicht statt.
Weitere Touren auf neuen Routen sind in Planung.
 
„Rad Kirche“ - eine Initiative  im Internationalen Jahr des nachhaltigen Tourismus 2017