Der christliche Hospizverein Cochem-Zell sucht neue Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter
„Der christliche Hospizverein Cochem-Zell ist ein Zusammenschluss von Frauen und Männern unterschiedlichen Alters, unterschiedlicher Konfessionen und mit unterschiedlichen Berufen aus verschiedenen Gemeinden des Kreises Cochem-Zell, die auf rein ehrenamtlicher Basis mit dazu beitragen wollen, dass sich Sterben und Tod des Menschen mit Würde vollziehen können.“ So heißt es in der Präambel des christlichen Hospizvereins Cochem-Zell.
Damit wir als Hospizverein dieser Aufgabe gerecht werden können, brauchen wir im Kreis Cochem-Zell Menschen, die bereit sind in unserem Verein mitzuarbeiten. Zu dieser Arbeit gehören natürlich eine gute Vorbereitung und Befähigung. Deshalb laden wir ganz herzlich alle Interessierten ein, an unserem nächsten Befähigungskurs für Hospizhelferinnen und Hospizhelfer teilzunehmen.
Dieser Kurs soll Anfang nächsten Jahres beginnen. Im Oktober/November werden wir uns schon zu einer Informationsveranstaltung treffen. Der Befähigungskurs erstreckt sich über zwei mal 4 Abende und einem Praktikum. Wer mehr über diesen Befähigungskurs und/oder die Arbeit des christlichen Hospizvereins Cochem-Zell erfahren möchte, der kann sich unter den Telefonnummern 06542/971745 und 06542/960464 melden.

 
Ambulanter Hospizdienst: Die Fachstelle für ambulante Hospizarbeit/
Palliativer Beratungsdienst im Kreis Cochem-Zell informiert:
 
Wer möchte nicht am liebsten und ganz natürlich im eigenen Zuhause, der gewohnten Umgebung sterben? Sterben ist Einsamkeit und gerade deshalb ist die Begleitung bis zuletzt in Würde und Wärme ein hohes, ein gutes Ziel.
Die Betreuung Schwerstkranker, Sterbender und ihrer Angehörigen und Freunde ist eine große Herausforderung. Wenn jedoch alle zum Wohle der Betroffenen zusammenhalten und die Hilfe gebenden Dienste vertrauensvoll zusammenarbeiten, wird eine würdige Gestaltung der letzten Lebensphase gelingen. Seit über 10 Jahren gibt es deshalb den Christlichen Hospizverein Cochem-Zell e.V. Frauen und Männer unterschiedlichen Alters und unterschiedlicher Konfession aus verschiedenen Gemeinden des Kreises Cochem-Zell begleiten - auf rein ehrenamtlicher Basis - Schwerstkranke, Sterbende und ihre Angehörige und unterstützen Trauernde. Sie alle haben es sich zum Ziel gesetzt, dass sich Sterben und Tod des Menschen in Würde vollziehen kann und Sterbebeistand als Lebensbeistand verstanden wird. Sie sind speziell auf diesem Gebiet geschult. Eine Ergänzung erfährt diese ehrenamtliche Arbeit des Christlichen Hospizvereins nun durch die Kooperation mit der neu eingerichteten „Fachstelle für Hospizarbeit / Palliativer Beratungsdienst“ im Ambulanten Hilfezentrum der Caritas in Treis-Karden.
Mit Silvia Louboutin engagiert sich jetzt hier eine - vom Caritasverband Mosel-Eifel-Hunsrück e.V., Geschäftsstelle Cochem, speziell im Bereich Palliative Care für die ambulante Hospizarbeit ausgebildete, Hospizfachkraft kreisweit für die Schwerstkranken und Sterbenden sowie deren Angehörige. Die Aufgaben von Silvia Louboutin sind dabei sehr vielfältig. Hierzu zählen z.B. das Erstgespräch mit den Patientinnen und Patienten sowie deren Angehörigen, um bedürfnisorientierte Hilfen leisten zu können. Auch die Zusammenarbeit mit Pflegediensten, Ärzten, Schmerztherapeuten, Palliativstationen, Krankenhäusern, stationären Hospizen und Senioreneinrichtungen sowie Seelsorgern ist selbstverständlich.
Darüber hinaus ist die Vermittlung, die Koordinierung des Einsatzes sowie die Einführung der ehrenamtlichen Hospizmitarbeiter/-innen in die Begleitung ein wesentlicher Bestandteil der Tätigkeit von Silvia Louboutin, die diese Helfer/innen auch kontinuierlich fachlich begleitet.
Gemeinsam möchten sie alle die Würde des Menschen - unabhängig von dessen Nationalität und Herkunft - bis in die letzten Augenblicke seines Lebens achten und ihn und die Angehörigen in dieser nicht einfachen Lebensphase einfühlsam begleiten. Die ehren- und hauptamtlichen Angebote sind dabei selbstverständlich kostenlos. „Es wäre sehr schön, wenn viele Menschen sich mit Offenheit diesem Thema nähern und sich für eine Mitarbeit interessieren. Es ist sicherlich eine anspruchsvolle Arbeit, die aber allen, die hier tätig sind, sehr vieles zurückgibt“, betont Silvia Louboutin, die bei allen Fragen zu diesem Thema gerne Auskunft gibt.
 
Fachstelle für ambulante Hospizarbeit
Silvia Louboutin
Dienstsitz:
Ambulantes Hilfezentrum Treis-Karden
In Bolz 4, 56253 Treis-Karden
Tel. 02672 9390-0
Christlicher Hospizverein Cochem-Zell e.V.
Vorsitzender: Pfr. Thomas Werner
Barlstraße 7, 56856 Zell-Barl
Tel. 06542 971745