Mitteilungen der Pfarrei Hambuch:


ERNTEDANKFEIER und PFARRFEST

der Pfarrei Hambuch

Da in diesem Jahr das Erntedankfest wieder in den einzelnen Gemeinden stattfinden sollte, hat unsere Pfarrei am 27.09.2015 zum Erntedankfest in die Gemeindehalle nach Gamlen eingeladen. Pastor Malburg eröffnete zusammen mit einer großen Kinderschar das Fest mit einem feierlichen Gottesdienst. Die Messe, die nun schon seit einigen Jahren vom Kigo –Team mit den Kindern vorbereitet wird, hatte als Thema „ Einfach mal Danke sagen“. Die Kinder haben dabei festgestellt, dass wir in unserem Leben viele Dinge als selbstverstĂ€ndlich erachten und sie es doch eigentlich gar nicht sind. So mĂŒssen wir keinen Hunger leiden, wir haben genug warme Kleidung, ein Bett zum Schlafen und einen Platz an dem wir in Frieden wohnen können. DafĂŒr wollten wir bei Gott einmal richtig laut „DANKE“ sagen.


Aber gerade in unseren Tagen kommen viele FlĂŒchtlingen und Asylsuchende zu uns, die schon lange ohne diese Sicherheiten leben und so wollten die Kinder Gottes gute Gaben teilen.Sie haben deshalb Erntekörbchen gebastelt
und wollten diese am Erntedankfest zu Gunsten der Tafel in Cochem verkaufen. Dort können sich nĂ€mlich die FlĂŒchtlinge, aber auch Menschen, die in Deutschland zu wenig Geld zum Leben haben mit Lebensmitteln und Hygieneartikeln versorgen, sofern diese dort gespendet wurden. Bei den Tafeln sammelt man schon seit vielen Jahren Lebensmittel, die zwar noch gut sind, aber nur noch eine kurze Laufzeit haben und gibt sie an diejenigen weiter, die ansonsten hungern mĂŒssten,immer nach dem Motto „ Die Tafeln  – Essen wo es hingehört“.

So fanden sich nach der heiligen Messe dann auch viele Freiwillige, die den Kindern die symbolisch gefĂŒllten Erntekörbchen gerne abgekauft haben. Nach der Aktion waren es schon 250,-€ und es folgten noch weiteren Spenden, und so konnten dann am folgenden Tag zwei prall gefĂŒllte Einkaufswagen mit Grundnahrungsmitteln wie Milch, Mehl, Nudeln, Reis, KĂ€se, Schinken und einigen Paketen an Waschmitteln, Zahnpasta und anderen Hygieneartikeln an die Helfer der Tafel ĂŒbergeben werden.

IMG_1669 (2)

Nach dieser gelungenen Spendenaktion hat der Kirchenchor mit ein paar schwungvollen Liedern den FrĂŒhschoppen eingeleitet und uns bis zum Mittagessen einen Gaumenschmaus fĂŒr die Ohren geschenkt. Das Mittagessen, hervorragend zubereitet von Josef, sorgte im Anschluss auch fĂŒr einen gut gefĂŒllten Bauch bei allen Erntedankfestbesuchern. Am Nachmittag hat uns dann der Fanfarenzug Gamlen mit einigen Liedern unterhalten und so konnten bei leckerem selbstgebackenem Kuchen und gutem Kaffee viele gut gelaunte GĂ€ste aus Eulgem, Gamlen, Hambuch und Zettingen frohe Stunden verbringen.

Unser besonderer Dank gilt allen Helfern und Mitwirkenden  unserer Pfarrei, die auch das diesjĂ€hrige Pfarrfest wieder haben gelingen lassen.


 
Bei strahlendem Sonnenschein feierte die Pfarrei Hambuch in diesem Jahr das Fronleichnamsfest in ihrer Pfarrkirche. Bereits am frĂŒhen Morgen rĂŒhrten sich fleißige HĂ€nde aus Eulgem, Gamlen, Hambuch und Zettingen. Frauen und MĂ€nner und vor allem auch die diesjĂ€hrigen Kommunionkinder haben aus den eigenhĂ€ndig gesammelten, aber auch aus den gespendeten BlĂŒtenschĂ€tzen prĂ€chtige BlĂŒtenteppiche gelegt und somit stand der diesjĂ€hrigen Prozession nichts mehr im Wege.
ZunĂ€chst versammelten sich alle GlĂ€ubigen in der Pfarrkirche, wo sie gemeinsam mit Pastor Malburg einen feierlichen Gottesdienst feiern durften. Die SchĂŒtzenbruderschaft mit ihrer Fahnenabordnung und vor allem der Kirchenchor mit seinen wohlklingenden MĂ€nnerstimmen haben dabei den festlichen Rahmen gebildet.
 
 
Im Anschluß daran stellten sich die Messdiener, die Kommunionkinder, und der Himmel mit Pastor Malburg und dem Allerheiligsten, getragen von den SchĂŒtzen, an die Spitze der Prozession, gefolgt von den restlichen SchĂŒtzenbrĂŒdern, dem Kirchenchor, den Vorbetern und der gesamten Gemeinde.
Singend und betend zog die Prozession auf der von der Freiwilligen Feuerwehr gesicherten Hauptstraße bis zum Dorfplatz und dem ersten Altar. Nach einer kurzen Andacht fĂŒhrte die Prozession zum zweiten Altar am Kriegerdenkmal und dann zurĂŒck in die Pfarrkirche, wo Pastor Malburg allen den feierlichen Großen Segen erteilten konnte.
Ein herzliches „ Vergelt’s Gott“ möchten wir allen sagen, die es durch ihre Mithilfe möglich gemacht haben, in diesem Jahr mit einer feierlichen Fronleichnamsprozession den Herrn durch unsere Straßen zu tragen.

Sternsinger -Aktion 2015 Eulgem, Gamlen, Hambuch u. Zettingen

 
Trotz schlechtem Wetter ließen es sich die Sternsinger nicht nehmen, den BĂŒrgern ein gesegnetes Jahr mit dem Schriftzug 20*C+M+B*15  zu wĂŒnschen.
Die Bedeutung der Buchstaben C, M und B wird offiziell spĂ€testens seit den 1950er Jahren als AbkĂŒrzung der lateinischen Worte „Christus mansionem benedicat“ ( „Christus segne dieses Haus“) gedeutet. Diese frĂŒher als Bannmittel, heute als Segensbitte geltende Formel soll den Segen Gottes auf das Haus und seine Bewohner herabrufen und sie vor UnglĂŒck schĂŒtzen. 
 
Sternsinger Eulgem
  
  Sternsinger Gamlen     
 
 
Sternsinger Hambuch
Sternsinger Zettingen
 
 â€žVielen Dank fĂŒr euren Einsatz"

 

Alte Pfarrbriefe
 
Liebe Pfarrbriefleser in den Pfarreien Hambuch und Kaifenheim!
 
Gehören   Sie zu den Mitmenschen, die die gelben oder weißen DIN A 4- BlĂ€tter, unsere ehemaligen Pfarrbriefe, zumindest gelegentlich oder regelmĂ€ĂŸig, sammelten? Dann sind Sie angesprochen:
Die von unserem  verstorbenen Pfarrer H. Drescher wöchentlich herausgegebenen "alten" Pfarrbriefe geben heute noch vielfĂ€ltige Hinweise auf grĂ¶ĂŸere oder kleinere "Problemchen" in unseren beiden Pfarreien und bieten zugleich einmalige Belege fĂŒr die Kunst versteckter oder auch offener Formulierungen, mit denen es unserem "Pastor" gelang, so seine Sicht der Dinge treffend wiederzugeben. Dass er darĂŒber hinaus auch OriginalitĂ€t, beispielsweise bei der Auswahl der Witze bewies, liefert einen weiteren Hinweis auf das folgende Anliegen: Allen, die noch Einzelexemplare, TeilsĂ€tze oder gar eine ganze Sammlung dieser alten Pfarrbriefe (seit MĂ€rz 1986) in ihrem Besitz haben, biete ich an, diese zu einem gemeinsamen Werk zusammenzustellen und dann so zu deponieren, dass dieses Sammelgut möglichst vollstĂ€ndig erhalten bleibt und jeder Interessierte darauf zurĂŒckgreifen kann.
 
Kontakt: R.Junglas, Cochemer Weg 4, Hambuch ; Tel 02653- 8316;