Mitteilungen der Pfarrei St. Simeon, D├╝ngenheim-Urmersbach:


 

 

Lebendiger Adventskalender


 
Auch in diesem Advent konnten wir wieder zahlreiche sch├Âne Adventsfenster auf dem Weg nach Weihnachten ├Âffnen. Besonders gefreut haben wir uns, dass auch in Urmersbach Adventsfenster gestaltet wurden. Auch die Teilnahme an der Benefizveranstaltung beim Weihnachtsbaumverkauf von Frank Deisen und Siegfried Schwall war f├╝r uns eine Freude. Diese schon traditionelle Aktion der Frauengemeinschaft hat auch diesmal wieder gro├čen Zuspruch gefunden. Der Spendenerl├Âs in H├Âhe von 743ÔéČ wird sozialen Projekten zu Gute kommen. Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern, Gestaltern, Spendern, Kindern usw. ganz, ganz herzlich und freuen uns schon auf die n├Ąchste Adventszeit.
Der Vorstand

Pfarrgemeinderat ÔÇ×St. SimeonÔÇť D├╝ngenheim-Urmersbach
Herzliche Einladung zum
ÔÇ×Seniorennachmittag der GemeindeÔÇť in D├╝ngenheim am Sonntag, 12. M├Ąrz 2017, ab 14.00 Uhr in der Gemeindehalle
 
In Zusammenarbeit mit der Ortsgemeinde D├╝ngenheim und als Mitorganisator, laden wir wieder herzlich ein zum diesj├Ąhrigen Seniorennachmittag in D├╝ngenheim.
 
Hierzu eingeladen sind alle Seniorinnen und Senioren ab 65 Jahren mit Partner/-in aus D├╝ngenheim, dem Seniorendomizil Eifel sowie die Schwestern und Seniorinnen und Senioren aus dem Seniorenzentrum St. Elisabeth in St. Martin D├╝ngenheim.
 
Wir beginnen auch dieses Jahr wieder um 14.00 Uhr mit einem Gottesdienst und anschlie├čend gibt es wieder ein kleines Unterhaltungsprogramm und Informationen durch den Ortsb├╝rgermeister; und nat├╝rlich werden dann das gem├╝tliche Beisammensein und die Unterhaltung bei Kaffee und Kuchen, Schnittchen und Getr├Ąnken, bis zum fr├╝hen Abend nicht zu kurz kommen.
 
Zusammen mit der Ortsgemeinde, w├╝rden wir uns freuen, viele Seniorinnen und Senioren willkommen hei├čen zu k├Ânnen und danken bereits vorab allen, die sich aktiv und auch finanziell an der Realisierung und Durchf├╝hrung dieses Nachmittags f├╝r die Seniorinnen und Senioren unserer Gemeinde beteiligen.
 
Sollten Sie eine Fahrgelegenheit ben├Âtigen, melden Sie sich bitte bei Ortsb├╝rgermeister Manfred Bons oder einem Mitglied des Pfarrgemeinderates.
Also - bis zum 12. M├Ąrz 2017
- herzliche Gr├╝├če - Ihr Pfarrgemeinderat von D├╝ngenheim

 

 


Bitte um Frieden
Der Frauengemeinschaft D├╝ngenheim-Urmersbach liegt Gerechtigkeit und Frieden unter den Menschen sehr am Herzen. Deshalb trafen sie sich im August zu einer Meditationswanderung und besuchten die Heiligenh├Ąuschen in D├╝ngenheim. Dort beteten und sangen sie um Frieden in der Welt. Mit einem Eis bei Otto lie├čen sie den Abend ausklingen.

Spende der Raifffeisenbank Eifeltor f├╝r den Glockenturm in D├╝ngenheim
C:\Users\Saxler\AppData\Local\Temp\P1000107.JPG

 
 
Auch dieses Jahr wurde in D├╝ngenheim wieder gekl├Ąppert.
Das schlechte Wetter an Karfreitag konnte uns nicht stoppen. Mit Schirmen und selbstgebauten Kl├Ąppern wurde die Mittagszeit im Dorf verk├╝ndet.
Am Karsamstag wurden wir nach unserem Kl├Ąppergang, bei besserem Wetter, im Pfarrheim mit einem leckerem Mittagessen, von Tatjana, begr├╝├čt. Vielen Dank und bis n├Ąchstes Jahr.

BOLIVIENKLEIDERSAMMLUNG IN URMERSBACH
Schon traditionell erledigten auch in diesem Jahr die Jungsch├╝tzen der St. Hubertus Sch├╝tzenbruderschaft Urmersbach die Bolivien-Kleidersammlung, unterst├╝tzt von Brudermeister Michael Steffes und Schie├čmeister Reinhard Wilhelmi. Ein herzliches Dankesch├Ân an unsere flei├čigen Jungsch├╝tzen sowie an unsere Gasthelfer Sandra und Marcel. Wie in jedem Jahr, kam auch in diesem Jahr der Spa├čfaktor beim Helfen nicht zu kurz!
 
Foto privat

 
Erstkommunion am 10. April 2016 in D├╝ngenheim
Die Kommunionkinder aus Kaisersesch ÔÇô Leienkaul ÔÇô D├╝ngenheim
 
Foto: Kurt Oblak
 

Ergebnis der Sternsingeraktion im Forster Kirchspiel
"RoesÔÇť
Stolz und gl├╝cklich waren die Sternsinger vor Roes, und dazu hatten sie auch allen Grund. Nach dem gemeinsamen Aussegnungsgottesdienst in D├╝ngenheim waren  2 Tage lang 19 kleine und gro├če K├Ânige in ihren pr├Ąchtigen Gew├Ąndern unterwegs zu den Menschen. An unz├Ąhlige T├╝ren schrieben sie ihren Segensspruch ÔÇ×20*C+M+B+16ÔÇť, Christus Mansionem Benedicat. Das Ergebnis ihres Engagements kann sich wahrlich sehen lassen: ├╝ber 931,27 Euro kamen bei der Sammlung in Roes zusammen, mit denen Not leidende Kinder in aller Welt unterst├╝tzt werden. Passend zum aktuellen Leitwort stellten die engagierten M├Ądchen und Jungen damit klar: Sie bringen nicht nur den Segen zu den Menschen, sie sind zugleich selbst ein Segen f├╝r die Kinder dieser Welt. An dieser Stellen m├Âchten wir, die Sternsingerbetreuer uns recht herzlich bei allen Sternsingern bedanken. Ein besonderer Dank auch an die Eltern, die uns tatkr├Ąftig unterst├╝tzt haben. Es hat uns Riesenspa├č gemacht und wir freuen uns schon aufs n├Ąchste Mal"
                                   Fotos privat
 
In D├╝nfus sammelten die Sternsinger 619,00 ÔéČ
In M├Ântenich-Pilliger Heck 282,15 ÔéČ
In Brohl sammelten die Sternsinger 670,28

Auslieferung der Ortsfamilienb├╝cher Forster Kirchspiel
Es ist soweit: Am 19. und 20. Februar 2016 werden die bestellten Ortsfamilienb├╝cher in Binningen in der Sch├╝tzenhalle ausgeliefert. Am Freitag, dem 19. Februar 2016, 17.00 Uhr, wird die Autorin das Buch im Beisein von Herrn Pfarrer Dr. Malburg vorstellen. Im Anschluss daran ist die Auslieferung. Weiterhin k├Ânnen die B├╝cher am Samstag, dem 20. Februar 2016, von 10 Uhr bis 12 Uhr abgeholt werden.          
├ťber die bestellten Exemplare hinaus wurden noch einige B├╝cher zus├Ątzlich gedruckt. Wer jetzt noch ein Buch (Preis 58,00 EUR)  kaufen m├Âchte, kann sich mit der Autorin  in Verbindung setzen (Ursula Buchholz Telefon 02271 / 42369) oder am 19. Februar nach Binningen kommen.

60j├Ąhriges K├╝sterjubil├Ąum und Verabschiedung
von Christine und Alfons Klinkner
Vor 60 Jahren hat Herr Alfons Klinkner seinen K├╝sterdienst in Brohl begonnen. Am 02. Januar 2016 dankte Pastor Malburg in einem Gottesdienst in Brohl f├╝r seinen langen und treuen Dienst. Gleichzeitig verabschiedete er auch Herrn Klinkner und seine Frau Christine, die den Reinigungsdienst der Kirche in Brohl schon seit vielen Jahren ├╝bernommen hat. Beiden f├Ąllt der Abschied von den Aufgaben in ÔÇ×ihreÔÇť Kirche in Brohl sehr schwer. Sie haben ihren Dienst in all den Jahren gerne ausge├╝bt. Die Ortsgemeinde Brohl bedankte sich in der Messe am 23.01.2016 f├╝r das t├Ągliche L├Ąuten, das Herr Klinkner ebenfalls seit 60 Jahren ├╝bernommen hat.