Dank an Pater Weizenmann
 
 
Über 10 Jahre war Pater Jacinto Weizenmann SCJ in den Dörfern unserer Pfarreiengemeinschaft tätig. Sein seelsorglicher Schwerpunkt lag vor allen Dingen in Illerich, Landkern, Greimersburg und Wirfus, wo er bis zur Umsetzung der Strukturreform am 01.09.2011 als Pfarrer wirkte. Seit September 2011 ist es als Kooperator in der Pfarreiengemeinschaft Kaisersesch tätig.
Pater Weizenmann ist ein wirklicher Herz-Jesu-Priester. Ein Priester, dem Gott und die Menschen am Herzen liegen und der durch sein priesterliches Wirken, die Liebe Gottes zu uns Menschen sichtbar machen möchten. Mit seiner freundlichen und offenen Art hat er schnell die Herzen der Menschen hier in der Eifel gewonnen. Er brachte in seiner Art der Seelsorge etwas von der Leichtigkeit und Freude mit, die wir Europäer mit Brasilien verbinden. Pater Weizenmann hat das Bild der Kirche in der Eifel brasilianischer gemacht. Hoffentlich gelingt es uns, etwas von der Freundlichkeit und Leichtigkeit seines Glaubens für uns fruchtbar zu machen.  
Mit ihm verliert das Seelsorgeteam der Pfarreiengemeinschaft Kaisersesch allerdings nicht nur einen engagierten und beliebten Priester, sondern auch den besten Fußballer aus unseren Reihen. Auch auf diesem Gebiet zeigt sich Pater Weizenmann als echter Brasilianer.
Für alle priesterlichen Dienste, die Pater Weizenmann in diesen vielen Jahren geleistet hat, möchte ich Ihm von ganzen Herzen danken: Vergelt’s Gott. Für sein weiteres Wirken als Pfarrer in einer Pfarrei in Brasilien wünschen wir Ihm alles Gute und Gottes reichen Segen.
Die Pfarreiengemeinschaft verabschiedet sich von Pater Jacinto Weizenmann mit einer Eucharistiefeier am Sonntag, 04.11.2012, um 17.00 Uhr in der Wallfahrtskirche von Maria Martental. Zu diesem Gottesdienst und dem anschließenden Empfang sind alle Angehörigen der Pfarreiengemeinschaft herzlich eingeladen. Hier haben Sie dann die Gelegenheit, persönlich Pater Weizenmann zu danken und sich von ihm zu verabschieden.
 
Volker Malburg, Pfarrer