Mein sozialer Friedensdienst

 

Liebe Leserinnen und Leser,                                   

mein Name ist Paul Heck, ich bin 19 Jahre alt, komme aus Greimersburg in der Eifel und habe im MĂ€rz mein Abitur bestanden.

Ich habe mich dazu entschlossen, ab August einen sozialen Friedensdienst zu absolvieren.

Diesen werde ich im SĂŒdosten Afrikas in Malawi leisten. Ich werde dort fĂŒr ein Jahr im MOET (Zentrum zur Bildung von Waisen) in Mangochi leben und arbeiten. Dieses Projekt hat es sich zum Ziel gesetzt, Waisen und sozial benachteiligten Kindern Schulbildung und Weiterbildung zu ermöglichen.

 

Im MOET haben die Kinder nicht nur die Möglichkeit, Schulunterricht zu erhalten, sie werden auch in den Bereichen Handwerk, Kochen, Computerarbeit und besonders in nachhaltigem Leben gebildet.

Meine Aufgaben werden darin bestehen, die Lehrer beim Unterricht zu unterstĂŒtzen, Kurse in den verschiedenen Bereichen anzubieten und fĂŒr Freizeitgestaltung zu sorgen. Außerdem werde ich bei der Versorgung der Waisen helfen.

Die Ziele meines Friedensdienstes sind vorrangig das gegenseitige Kennenlernen und der Austausch, der fĂŒr beide Seiten sehr gewinnbringend sein kann. Ich möchte damit einen Beitrag zur VölkerverstĂ€ndigung leisten.

Das kann und will ich aber nicht alleine. Damit dieser Friedensdienst weitere Kreise ziehen kann, bemĂŒhe ich mich um die Zusammenstellung eines sogenannten SolidaritĂ€tskreises.

Ich möchte durch diesen Kreis Menschen aus meiner Heimat mit nach Malawi nehmen, indem ich Sie durch regelmĂ€ĂŸige Rundbriefe an meinen Erfahrungen teilhaben lasse.

Wenn Sie interessiert sind, schicken Sie mir einfach eine Nachricht an:

Luap7AP7@web.de

Ich werde Sie dann in meinen Verteiler aufnehmen. Sie können sich auch auf diesem Weg an mich wenden, wenn Sie Fragen an mich haben.

Ich wĂŒrde mich sehr freuen, wenn Sie mich bei meinem Friedensdienst begleiten wollen!

 

Wer oder was ist SoFiA?

SoFiA e.V. ist die Organisation, die meinen Dienst von Deutschland aus koordiniert.

"SoFiA" steht fĂŒr "Soziale Friedensdienste im Ausland" - und der Name ist Programm, denn SoFiA hat den Willen und die Möglichkeiten, in der ganzen Welt am Frieden zwischen den Menschen zu arbeiten und so Austausch und VölkerverstĂ€ndigung zu ermöglichen.

SoFiA e.V. ist ein Zusammenschluss von Gruppierungen, Vereinen und VerbĂ€nden im Bistum Trier, der sich die DurchfĂŒhrung von Freiwilligendiensten im Ausland zum Ziel gesetzt hat. Zudem empfĂ€ngt und unterstĂŒtzt SoFiA e.V. auch Freiwillige aus aller Welt in Deutschland.

Die möglichen TĂ€tigkeiten in den jeweiligen EinsatzlĂ€ndern liegen primĂ€r in den Bereichen Bildung und UnterstĂŒtzung benachteiligter Menschen.

SoFiA ist mit diversen GĂŒtesiegeln ausgezeichnet und in verschiedene Förderprogramme aufgenommen worden.

FĂŒr weitere Informationen besuchen Sie einfach die Website www.sofia-trier.de

GĂŒtzeichen Internationaler Freiwilligendienst Logo GĂŒtesiegel

Ein weiterer Aspekt ist die materielle UnterstĂŒtzung und Absicherung des Freiwilligen. Zwar wird ein großer Teil der Kosten fĂŒr den Freiwilligendienst durch das "weltwĂ€rts"-Programm des Bundesministeriums fĂŒr wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung getragen, doch ein Teil der Kosten bleibt offen. Dies ist von Seiten des Ministeriums so gewĂŒnscht, damit sich der Freiwillige auch selbst um die DurchfĂŒhrung seines Dienstes bemĂŒht.

Wenn Sie mich an dieser Stelle mit einer freiwilligen Spende unterstĂŒtzen wollen, wĂ€re ich Ihnen sehr dankbar. Die Bankverbindung lautet:

SoFiA e.V.

Kontonummer: 300 549 7018

Bankleitzahl: 370 601 93 (Pax Bank eG)

BIC: GENODED1PAX

IBAN: DE 75 370 601 933 005 497 018

Wichtig: Geben Sie bitte als Verwendungszweck an: "Spende+Ihren Namen+Ihre Adresse"

Name und Adresse werden fĂŒr die Ausstellung der Spendenbescheinigungen benötigt, die Ihnen zu Beginn des folgenden Jahres zugehen.

Auf Wunsch kann Ihnen selbstverstÀndlich eine Spendenquittung ausgestellt werden.

Spenden sind absolut freiwillig, daher ist der Erhalt der Rundbriefe nicht an eine Spende gekoppelt!

 

Mit freundlichen GrĂŒĂŸen,Paul Heck